Biowein aus Australien

Australischer Biowein trifft deutschen Geschmack

Australische Bioweine gehören zu den besten Weinen auf der Welt. Die europäischen Rebsorten und das moderne Geschmacksprofil australischer Rotweine kommt nicht nur international, sondern insbesondere bei unseren Biowein-Kunden sehr gut an.
Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Australischer Spitzen-Rotwein aus den Barrique
Das offizielle Bio-Wein Siegel
Die Kennzeichnung Veganer Weine
Paxton Shiraz "Quandong Farm", 2016, Australischer Barrique-Rotwein
Tiefroter Barrique-Rotwein mit violetten Reflexen. In der Nase intensive Frucht von Brombeer-, Zimt- und Schokoladenaromen. Gekonnter Ausbau im Eichenholz. Im Mund überzeugt der Jones Block Shiraz mit vollem Körper und...
Inhalt 0.75 Liter (31,99 € * / 1 Liter)
23,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier

Lieferzeit 1-5 Tage

Paxton Shirza Australien
Das offizielle Bio-Wein Siegel
Die Kennzeichnung Veganer Weine
Paxton MV Shiraz 2020, Australischer Rotwein
Der Shiraz (=Syrah) ist der Star unter den Rebsorten in Australien. Wenn Sie diesen verführerischen Wein erst einmal verkostet haben, wird er auch Ihr Star sein. Der MW Shiraz hat ein verführerische Nase voll Pflaumen,...
Inhalt 0.75 Liter (19,32 € * / 1 Liter)
14,49 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier

Lieferzeit 1-5 Tage

Optimales Klima für Biowein-Anbau in Australien

Der Weinbau in Australien beschränkt sich im wesentlichen auf den Süden und den Südwesten des Landes. Nur hier, im gemäßigten Klima können die Weinreben gedeihen. Das es auch dort zumeist sehr trocken ist, ist Fluch und Segen zugleich. Einerseits müssen die Reben bewässert werden. Andererseits bietet das trocken Klima optimale Voraussetzungen für den Anbau von Biowein. Pilzerkrankungen der Reben wie in Europa sind hier eine Seltenheit.Außerdem sind die Weinbauflächen hier zumeist sehr groß und zusammenhängend, so dass hier kaum die Gefahr eines Eintrags von Spritzmitteln besteht, die von konventionellen Winzern ausgebracht werden.
Zuletzt angesehen