In Ingwer gebratene Gemüsestreifen mit Spaghetti und dazu ein spanischer Rosado

Gebratene Gemüsestreifen mit Spaghetti und dazu ein spanischer Rosado

Nach den Festtagen mit reichlichem und üppigem Essen war uns mal wieder nach leichter Küche. Auch der Figur wegen. Um Kalorien zu sparen kann könnt Ihr bei diesem Rezept fast so viele Spaghetti durch Gemüsestreifen ersetzen wie Ihr wollt. Ich koche das Rezept so, dass ich von den gekochten Nudeln und dem angebratenem Gemüse in etwa das gleiche Volumen habe. Mit dem Ingwer sollte man nicht übertreiben.
Wenn Ihr dezent mit dem Ingwer umgeht, dann passt dazu gut ein Parra Jimenez Rosado oder ein kräftig aromatischer Weißwein wie der Gewürztraminer von Kesselring.

Neben den Zutaten braucht Ihr für das Rezept einen Julienneschäler.

Hier die Bio-Zutaten für zwei Personen:

- zirka 1-2 cm frischen Ingwer je nach Dicke, fein gehackt
- 1 große Knoblauchzehe, fein gehackt
- 2 große Karotten, in feine Streifen schneiden mit dem Julienneschäler
- 1 mittlere Zucchini, ebenfalls in feine Streifen schneiden
- 100 g Bio-Spaghetti
- Bratöl
- Salz
- PfefferKarottenstreifen anbraten

Zubereitung:

1. Spaghetti bissfest kochen.

2. Ingwer und Knoblauch kurz in Öl anbraten.Zucchini unterheben

3. Karottenstreifen bissfest anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen.

4. Zucchinistreifen unterheben und sehr kurz mitbraten.

5. Die fertig gekochten Spaghetti untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Nudeln gekocht und das Gemüse geschnitten ist, ist das ein sehr schnelles Gericht. Alles komplett vegan,
schmeckt aber mit Sicherheit auch Nicht-Veganern.

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.